Artikel

10 Erlebnisse mit Geschichte auf Bornholm

Bornholm hat eine lange und ereignisreiche Geschichte. Sowohl Natur als auch Großmächte haben die Insel geprägt - nicht zuletzt aufgrund ihrer ausgelieferten Lage weit draußen in der Ostsee.

Hier sind 10 Museen und Attraktionen, die Sie besuchen sollten:

1

Bornholms Verteidigungsmuseum Rønne

Im Verteidigungsmuseum in Rønne können Sie mehr über Bornholms Verteidigungs- und Militärgeschichte erfahren, in den "Igel" hineinsteigen und unter anderem eine echte ENIGMA-Maschine aus dem 2. Weltkrieg sehen. Das KAstellgebäude nebenan wurde ursprünglich als Pulver- und Kanonenturm genutzt. Doch als man alle Kanonen gleichzeitig abfeuerte, hob sich das Dach des Gebäudes, wonach man die ursprüngliche Nutzung des Gebäudes aufgab.

Für weitere Informationen einfach auf's Bild klicken.

2

Nexø Museum am Hafen von Nexø

Im Bewusstsein Nexøs ist heute noch der schwedische Überfall und die anschließende Plünderung der Stadt im Jahre 1645 verankert. Die Stadt geprägt haben natürlich auch die Bombardierung durch die Sowjets im Mai 1945 und der Niedergang der Fischerei Ende der 1980'er-Jahre.

Für weitere Informationen einfach auf's Bild klicken.

3

Bornholms Museum in Rønne

In Bornholms Museum, das ursprünglich mal Krankenhaus der Stadt war, können Erwachsene und Kinder mehr über die Geschichte der Stadt Rønne und der ganzen Insel Bornholm erfahren. Da wäre die Ausstellung über das sowjetische Bombardement der Städte Rønne und Nexø im Mai 1945; die Ausstellung über die mehr als 250 Jahre lange Geschichte der Bornholmeruhren; eine Ausstellung über die vielen Silberschätze, die man auf der Insel immer wieder findet - oder über die mehr als 2600 kleinen "Goldmännchen", die man bei Ausgrabungen in Sorte Muld bei Svaneke gefunden hat.

Für weitere Informationen einfach auf's Bild klicken.

4

Bunker und Kanonenstellungen im Wald von Dueodde

Insgesamt 4 Kanonenstellungen plante die deutsche Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs an der Südküste von Bornholm bei Dueodde. Diese sollten die gesamte südliche Ostsee gegen das Eindringen feindlicher Schiffe sichern. Allerdings wurden 1940/41 nur zwei der vier Stellungen begonnen - wurden aber nie fertig gestellt. Heute kann man die großen Rohbauten aus Stahlbeton frei besichtigen.

Für weitere Informationen einfach auf's Bild klicken.

5

Der Bornholmerturm in Dueodde

Nicht weit von den Bunkern bzw. Kanonenstellungen in Dueodde, steht oben an der Landstraße der ehemalige militärische Horchposten. Dieser beherbergt heute das Kalte Kriegs Museum "Bornholmertårnet". Hier können Sie mehr über die Bornholmer Geschichte während des Kalten Krieges erfahren, einen echten Düsenjäger aus Polen und die vielen Ausstellungen sehen - oder Sie genießen einfach Bornholms vielleicht beste Aussicht von der Aussichtsplattform in 70 Metern Höhe.

Für weitere Informationen einfach auf's Bild klicken.

6

Bornholms Mittelalterzentrum bei Østerlars

Unweit der bekannten Rundkirche in Østerlars können Sie Bornholms Mittelalterzentrum besuchen. Wie lebten die Menschen im Mittelalter? Was aß man, wie machte man verschiedene Gegegnstände - und wie lebte man damals oben auf der Burg Hammershus? Nehmen Sie auch an der Schatzsuche teil, die Sie kreuz und quer über die gesamte Insel Bornholm führt.

Für weitere Informationen einfach auf's Bild klicken.

7

Burgruine Hammershus auf Nordbornholm

Nordeuropas größte Burgruine Hammershus aus dem 13. Jahrhundert müssen Sie einfach gesehen haben. Genießen Sie die Aussicht über die Ostsee bis hinüber zur schwedischen Südküste - und bekommen Sie eine Vorstellung davon, wie man hier im Mittelalter lebte und regierte. Besuchen Sie auch das mit mehreren Preisen ausgezeichnete neue Besucherzentrum neben der Burgruine.

Für weitere Informationen einfach auf's Bild klicken.

8

Lilleborg im Wald von Almindingen

Auf einem frei stehenden Felsen neben einem See, mitten im Wald von Almindingen, stehen Überreste der alten Königsburg Lilleborg. Diese stammt aus dem 12. Jahrhundert und soll der Erzählung nach im Jahr 1259 - während eines Krieges zwischen König und Kirche - niedergebrannt worden sein.

Für weitere Informationen einfach auf's Bild klicken.

9

Felszeichnungen auf dem Madsebakke bei Allinge

Überall auf Bornholm findet man Spuren früherer Bewohner: Auf dem Madsebakke oberhalb des Städtchens Allinge auf Bornholm wurde ein großes Areal mit Felszeichnungen aus der Bronzezeit freigelegt. Die eigentliche Bedeutung der Zeichnungen kennen wir nicht - aber vielleicht haben Sie ja eine ganz eigene Vorstellung davon, was die Zeichnungen darstellen und bedeuten sollen?

Für weitere Informationen einfach auf's Bild klicken.

10

Natur- und Erlebniszentrum NaturBornholm in Aakirkeby

Das Natur- und Erlebniszentrum wurde im Jahr 2000 gebaut und beherbergt heute unter anderem Dänemarks größte Ausstellung über Landdinosaurier. Während der Zeit der Dinosaurier lag Bornholm als einziger Teil des heutigen Dänemarks über Wasser. Das ist der Grund dafür, dass man auf der Insel heute Überreste von sowohl Landdinosauriern, als auch von Wassertieren findet.

Für weitere Informationen einfach auf's Bild klicken.

Erfahren Sie mehr über Bornholms Sehenswürdigkeiten

Die Bornholmer Sehenswürdigkeiten liegen nahe beieinander und es sind so viele, dass Sie auch noch nach mehreren Besuchen auf der Insel immer noch neue und interessante Ausflugsziele finden können.

Thema:
Erfahren Sie mehr über die Bornholmer Geschichte und Geologie
Thema:
Besuchen Sie die 7 Burgen auf Bornholm
Thema:
Besuchen Sie Nordeuropas erste Seefestung Christiansø
0
Sie haben keine Favoriten
Sie haben 1 Favorit
Sie haben 0 Favoriten
Schreiben Sie uns eine Mail
Skriv til os

Schreiben Sie uns eine Mail:

info@bornholm.info

Touristinformationen
Rufen Sie uns an
Rufen Sie uns an

På telefon:

(+45) 56 95 95 00