Artikel

10 Tipps für hyggelige Frühlingserlebnisse zu zweit auf Bornholm (plus Bonustipp)

Im Frühling sind noch nicht so viele Besucher auf Bornholm - das ist die ideale Zeit, um die Insel zu zweit ganz enstpannt und in Ruhe zu entdecken.

Sie können einen langen Strandspaziergang machen, die einzigartige Natur vom Rad aus erkunden, entlang der knapp 160 km langen Küste Angeln gehen, Burgen, Rundkirchen und viele andere interessante Bornholmer Sehenswürdigkeiten besuchen – oder Sie können sich die gute Bornholmer Küche auf der Zunge zergehen lassen.

Hier sind unsere 10 Tipps für hyggelige Frühlingserlebnisse
(plus Bonustipp)

Wenn Sie zu zweit einen ganz entspannten Urlaub an der Ostsee machen wollen - dann ist Bornholm das perfekte Ziel dafür. Hier sind unsere Vorschläge:

1

Bornholmer Keramik der gehobenen Klasse

Im Keramikmuseum bzw. in der heute noch arbeitenden Werkstatt von Hjorths Fabrik - Bornholms Keramikmuseum können Sie Geschirr und andere nützliche Dinge aus Keramik erweben und mehr über die gut 160 Jahre alte Tradition der Fabrik erfahren.

2

Die Bornholmer Maler und das besondere Licht

Wer nach Bornholm kommt, wird schnell feststellen, dass das Licht auf Bornholm viel intensiver ist, als an vielen anderen Orten. Deshalb haben sich hier im Laufe der Zeit viele Maler angesiedelt. In Bornholms Kunstmuseum können Sie Werke der bedeutendsten Vertreter der "Bornholmer Schule" anschauen.

3

Petri Heil - Angeln an der Südostküste

An der Bornholmer Südostküste - z.B. bei Snogebæk - gibt es ideale Anglerplätze - zu beiden Seiten des Hafens. Südlich des Hafens gibt es ein Riff, das perfekte Bedingungen für Angler bietet.

4

Bornholmer Gourmet der Spitzenklasse

Die guten und lokal produzierten Bornholmer Lebensmittel geniessen inzwischen auch im Ausland einen hervorragenden Ruf. In der Markthalle in Rønne können Sie sich selbst von der hohen Qualität der Waren überzeugen und vielleicht finden Sie hier auch die Zutaten für ein leckeres Gourmet-Dinner for two?

5

Monumentale Bauten im Wald von Dueodde

Mitten im Wald bei Dueodde können Sie wuchtige und tonnenschwere Betonbauten besuchen - die Überreste von alten Kanonenstellungen aus dem Zweiten Weltkrieg. Die nie fertiggestellten Betonbauten stehen heute als Mahnmal für eine vergangene Zeit.

6

Mittelalterliche Prachtburg mit atemberaubender Aussicht

Die Burgruine Hammershus stammt aus dem Mittelalter und kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurück blicken: Dänische und schwedische Könige hatten hier das Sagen und sogar die Lübecker waren 50 Jahre lang hier - sie bauten die Burg damals massgeblich aus. Von hier oben aus haben Sie auch eine atemberaubende Aussicht über die Ostsee. Besuchen Sie auch das nahe liegende Besucherzentrum.

7

Kirchen müssen nicht immer viereckig sein

In ganz Dänemark gibt es sieben Rundkirchen, vier davon stehen auf Bornholm - in Østerlars, Nyker, Olsker und Nylars. Diese Bauten stammen aus dem Mittelalter und waren Trutzburgen und Gotteshäuser gleichermassen. Fielen Feinde ins Land, konnte man hier Schutz vor den Angreifern suchen.

8

Wanderung auf Nordbornholm

Wenn Sie gerne wandern gehen, dann sollten Sie eine Wanderung rund um die Nordspitze Bornholms machen, oder sich den Hammerknuden mit den ehemaligen Granitbrüchen ansehen. Der Opalsee lädt ebenfalls zu einer tollen Wanderung mit einzigartiger Aussicht ein.

9

Radfahren an der Bornholmer Westküste

Die malerische und idyllische Westküste Bornholms ist perfekt zum Radfahren. Besonders die Strecke zwischen Hasle und Vang mit den kleinen Fischerdörfern Helligpeder und Teglkaas ist atemberaubend. Beide Fischerdörfer sind übrigens auch schon Kulisse für verschiedene deutsche Spielfilme gewesen.

10

Klassisches Bornholmer Gourmet

Wer es ganz klassisch mag, der sollte einmal das Bornholmer Gold - einen geräucherten Hering - probieren. Frisch geräuchert aus einer der zehn Räuchereien - z.B. in Hasle, wo auf ganz traditionelle Weise über offenem Feuer geräuchert wird.

11

Bonustipp: Dänemarks höchster Wasserfall

Bornholm hat den höchsten Wasserfall in ganz Dänemark - im Døndalen. Ganze 22 Meter fällt das Wasser hinab - und besonders im Frühling, nach dem vielen Niederschlag des Winters, ist der Wasserfall am imposantesten.

0
Sie haben keine Favoriten
Sie haben 1 Favorit
Sie haben 0 Favoriten
Schreiben Sie uns eine Mail
Skriv til os

Schreiben Sie uns eine Mail:

info@bornholm.info

Touristinformationen
Rufen Sie uns an
Rufen Sie uns an

På telefon:

(+45) 56 95 95 00