Die Printzensköldsteine

In der Storegade in Rønne liegen im Asfalt einige Gedenksteine - dort, wo der schwedische Kommandant Johan Printzensköld im Jahr 1658 erschossen wurde, während Schweden die Insel Bornholm besetzt hatte.

Ein Symbol für einen gewonnenen Freiheitskampf

Die Gedenksteine, die im Asfalt in der Storegade in Rønne platziert sind, liegen hier schon seit Menschengedenken. Der Erzählung nach wurden sie an dem Ort niedergelegt, an dem der schwedische Kommandant Johan Printzensköld erschossen wurde. Heute sind die Steine ein Symbol für den Freiheitskampf, der im Jahr 1658 zwischen schwedischen Soldaten und Bornholmer Widerstandskämpfern herrschte, als Bornholm im selben Jahr an Schweden abgetreten werden musste.

Die Gedenksteine bestehen aus einem Stein für den erschossenen Kommandanten Johan Printzensköld, ein Stein für seinen ebenfalls erschossenen Hund und ein Stein mit der Jahreszahl für das Jahr, in dem die Insel Bornholm wieder Dänisch wurde. Bereits zu Anfang des 19. Jahrhunderts waren die Inschriften auf den Steinen für Printzensköld und seinen Hund so verwischt, dass es heute kaum mehr möglich ist, Informationen über die Inschriften oder das Alter der Steine selber zu erhalten.

Erleben Sie die Steine im Herzen von Rønne. Wenn Sie entlang der Raadhusstræde zur Storegade hinauf gehen, dann liegen die Steine mitten in der T-Kreuzung im Asfalt. Die Steine selber symbolisieren die spannende Geschichte aus der Zeit, in der die Bornholmer Widerstandskämpfer die Insel von den schwedischen Truppen zurück eroberten.

Die Geschichte hinter den Printzensköldsteinen

Die Schwedenzeit auf Bornholm umfasst mehrere Kriege zwischen Dänemark und Schweden. Als Bornholm im Jahr 1645 erstmals an Schweden abgetreten werden musste, blieb Bornholm nach mehreren Verhandlungen trotzdem dänisch. 13 Jahre später, im Februar 1658 (im Frieden von Roskilde) musste Dänemark nach einem Revanchekrieg die Insel Bornholm an Schweden definitiv abtreten. Das löste dann im November und Dezember des selben Jahres einen Widerstandskampf aus.

Im Frühjahr 1658 kam der schwedische Kommandant Johan Printzensköld mit 116 Mann auf Bornholm an. Er war dazu ernannt, die Insel im Namen des schwedischen Königs zu verwalten. Allerdings hatte Printzensköld eine durch Krankheit und Tod sehr geschwächte Mannschaft mit sich, weshalb er nach nur einem halben Jahr versucht, mit dem schwedischen Mutterland in Kontakt zu kommen – um Verstärkung nach Bornholm zu bekommen. Von Printzenskölds Plan erfährt allerdings auch eine Gruppe Bornholmer Widerstandskämpfer und folgen hinter ihm her nach Rønne.

In Rønne wird er im Hause des Bürgermeisters eingeholt und aufgegriffen, wo ein grosser Tumult entsteht. Infolge dessen wird er mit auf die Strasse gezogen. Es gelingt ihm allerdings zunächst, sich loszureissen und zu entkommen, wird aber in der Storegade vom Kaufmann und Freiheitskämpfer Villum Clausen erschossen.

Erleben Sie die Geschichte hautnah in Bornholms Museum

Villum Clausens Pistole, mit der er den Kommandanten Printzensköld erschoss, soll angeblich mit einem Silberknopf geladen gewesen sein. Und mehrere – hauptsächlich Schweden – sollen ebenfalls mit Silberknöpfen erschossen worden sein, aber diese Morde sind vermutlich mit Hexenmord-Mythen vermischt, die nur mit Silberknöpfen getötet werden konnten. Deshalb ist bis heute nicht eindeutig geklärt, welche Munition die Pistole von damals nun enthielt.

Erleben Sie die Geschichte hautnah in Bornholms Museum. Hier können Sie eine Zeitreise in das Jahr 1658 machen und eine wahrheitsgetreue Ausstellung über den verstorbenen Printzensköld erleben. Die angebliche Tatwaffe, die im Museum als Villum Clausens Waffe gezeigt wird, ist in Wahrheit etwas jünger und stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert.

Info

Öffnungssaison

Ganzjährig geöffnet

Öffnungszeiten

Besondere Öffnungszeiten

Besondere Ruhetage

Kontaktinformationen

Tlf.

E-mail

Web

Adresse

Storegade 17

3700 Rønne

0
Sie haben keine Favoriten
Sie haben 1 Favorit
Sie haben 0 Favoriten
Schreiben Sie uns eine Mail
Skriv til os

Schreiben Sie uns eine Mail:

info@bornholm.info

Touristinformationen
Rufen Sie uns an
Rufen Sie uns an

På telefon:

(+45) 56 95 95 00